Traktorbergung am 24.September in Zell-Gurnitz

 

 

Während der Jugendübung wurde ein Jugendfeuerwehrmann auf einen Unfall aufmerksam.

 

Ein Kamerad unserer Feuerwehr kam mit seinem Traktor von einer Feldstraße ab und kippte um. Er konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

 

Zur Traktorbergung wurde die FF Grafenstein mit ihrem SRF-K (Kranfahrzeug) vom Einsatzleiter nachalarmiert.


Nebengebäudebrand am 16.September in Goritschach

 

 

Aus dem Schlaf gerissen wurden unsere Kameraden, als uns die LAWZ um 00.21 Uhr zu einem Brandeinsatz (AST2) nach Goritschach alarmierte.

 

Beim Eintreffen stand ein Nebengebäude in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten das Übergreifen des Feuers auf anliegende Gebäude verhindern.

 

Im Einsatz standen weiters: FF Ebenthal, FF Grafenstein, Radsberg, FF Mieger, Polizei.


Böschungsbrand am 18.Juli in Zetterei

 

Wir wurden am 18.Juli zur Mittgaszeit zu einem Böschungsbrand in die Zetterei mittels Sirene alarmiert.

 

Es stellte sich heraus, dass unser Kamerad HFM Pogoriutschnig Markus mittels erster Löschhilfe - einem Gartenschlauch - den Brand rasch unter Kontrolle brachte.

Alarmiert wurde ebenfalls die FF Ebenthal.


Suchaktion am 07.Juni im Einsatzgebiet

 

Auslöser des Sirenenalarms vom 07. Juni war die Suche nach einer vermissten Person im Glanfluss. Unsere Wehr suchte entlang des Flusses in unserem Einsatzgebiet.

 

Die Person konnte noch nicht gefunden werden. Am Bild sieht man eine Stopvorrichtung für das von der Berufsfeuerwehr kommende Boot. Weiters im Einsatz stand die Polizei.

 


Unwettereinsatz am 27.April im Einsatzgebiet

Aufgrund des immensen Schneefalls wurde unsere Feuerwehr zu einem Unwettereinsatz im Einsatzgebiet gerufen. Auf der Miegerer Landesstraße sind in regelmäßigen Abständen Bäume auf die Straße gebrochen, welche von uns beseitigt werden mussten. Daraufhin hat die Straßenmeisterei diesen Abschnitt übernommen und wir sind zu weiteren umgeknickten Bäumen im Ort gefahren. Weitere Bäume sind noch auf der Zettereierstraße und auf dem Weg zur Kirche gelegen. 


Wirtschaftsgebäudebrand am 21.April in Deinsdorf

 

Alarmstufe 3 stand in der Einsatzmeldung vom 21.4.

Wir wurden zu einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Deinsdorf alarmiert. Bei der Ankunft stand das Wirtschaftsgebäude - indem sämtliche Tiere untergebracht waren - in Vollbrand.

Unsere Feuerwehr war aufgrund der Nachalarmierung, den anderen Einsatzkräften bezüglich der Atemschutzreserve und weiteren Arbeiten behilflich.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Timenitz, St.Thomas am Zeiselberg, Pischeldorf, Ottmanach Poggersdorf, Maria Saal, Grafenstein und Zell-Gurnitz, sowie Rotes Kreuz und Polizei.


Verkehrsunfall am 18.April in Gurnitz

 

 

Am Morgen des 18.04. um 07.52 Uhr wurden unsere Kameraden zu einem Verkehrsunfall auf die L100 alarmiert.

Ein Pkw stürzte vermutlich durch Kontrollverlust des Fahrzeuglenkers in einen Graben, wobei eine Person leicht verletzt wurde.

Diese wurde mit der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht.

Im Einsatz stand unsere Feuerwehr mit TLF und 5 Mann, Rotes Kreuz und die Polizei.

 


Brandeinsatz am 25.März in Reichersdorf

 

Am 25.3. um 13.10 Uhr wurden die Feuerwehren der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten zu einem Nebengebäudebrand nach Reichersdorf gerufen.

 

Bei der Ankunft am Einsatzort, konnte die

FF Ebenthal das Feuer bereits löschen. Es entstand ein Sachschaden an einer Gartenhütte. 

 

Im Einsatz standen alle Fahrzeuge unserer Wehr mit einer Mannschaftsstärke von 13 Mann.


Osterhaufenbrand am 24.März in Hörtendorf

Am 25.03. um 02.21 Uhr wurden unsere Kameraden aufgrund eines Brandeinsatzes aus dem Schlaf gerissen. Die Einsatzmeldung lautete Brandeinsatz/Alarmstufe 1.

 

Es stellte sich heraus, dass ein Osterhaufen in Hörtendorf in Brand gesetzt wurde. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. 


Wiesenbrand am 19.März in Niederdorf

 


Vermutlich durch Selbstentzündung geriet eine Wiesenfläche in der Gewerbezone Ebenthal in Brand.

 

Durch das schnelle Eingreifen der Florianijünger konnte der Brand rasch gelöscht werden. Weiters im Einsatz stand die FF Ebenthal und die Polizei.


Überschwemmung am 3.März in Rain

 

 

Unsere Wehr wurde heute gleich zu zwei Einsätzen durch stillen Alarm gerufen.

 

Beim ersten Alarm in der Früh handelte es sich um einen Fehlalarm, beim zweiten Alarm am Nachmittag wurden wir jedoch zu einer Überschwemmung alarmiert.

 

Aufgrund von technischen Störungen konnte das Wasser im Hauptkanal nicht mehr schnell genug abgepumpt werden.